Reeperbahn - Der Film (2016)

Zuhälter Uffuk kommt aus dem Knast zurück und findet seine Welt auf der Reeperbahn in Unordnung. Also räumt er mit seinen harten Jungs gründlich auf, jedenfalls glaubt er das. Sarah hat studiert, aber das konnte auch nicht verhindern, dass sie drogensüchtig wurde und auf dem Strich landete. Dort arbeitet sie für Uffuk, was nicht immer sehr angenehm ist. Django und Sarahs Bruder Markus sind typische Verlierer, träumen aber davon, sich ein Stück vom Kiezkuchen abzuschneiden. Das bringt sie auf Konfrontationskurs mit Uffuk. Auf Deutschlands sündigster Meile kreuzen sich schicksalhaft die Wege von Kriminellen, Huren und Verlierern. Gut beobachtete Milieustudie in authentischen Kulissen, von Timo Rose mit Sinn für brutale Details inszeniert. IMDb